Welche Vorteile bietet die Bioenergie, unsere Heizkraft aus der Region, für die Umwelt?

Sehr viele. Natürlich fällt jedem als erstes die Entlastung der Umwelt ein.

·         Naturbelassenes Holz ist praktisch frei von Schwefel, Schwermetallen und Halogenen. Durch seine natürliche Zusammensetzung ist naturbelassenes Holz daher ein besonders umweltverträglicher Energieträger. Naturbelassenes, trockenes Holz verbrennt in einer guten Feuerungsanlage sehr sauber. Umweltgifte wie Schwefeldioxid, das sich mit Wasser zu Salzsäure verbindet, Speichergifte wie Schwermetalle oder krebsverdächtige halogenierte Kohlenwasserstoffe werden bei sauberem Holz-Abbrand nicht emittiert. (Siehe Grafik)

·         Bioenergie verstärkt nicht den Treibhauseffekt und die Klimaerwärmung, wie das bei fossilen Brennstoffen der Fall ist. Ein Stück Holz z.B. produziert, egal ob es verrottet oder verbrannt wird, dieselbe Menge des schädlichen Treibhausgases CO2, die es für sein Wachstum verbraucht hat und ist daher CO2 neutral. Allerdings würde bei einem verstärkten Anbau von Biomasse auch mehr CO2 in den Pflanzen gespeichert werden und damit der schädliche Treibhauseffekt weiter geschwächt werden. (Siehe Grafik)

·         Die Energie die Pflanzen für Wachstum benötigen, ziehen sie  bekanntermaßen aus dem Licht der Sonne. Diese Energie wird bei der Verbrennung wieder freigesetzt. Daher kann man, zumindest Bioenergieträger aus pflanzlichen Rohstoffen, auch als Speicher für Sonnenenergie verstehen, die wir uns zu Nutze machen.

·         Von Bioenergieträgern selber gehen keine Umweltgefahren aus, wie bei Erdöl (Tankerunglücke und Ölpest) Kohle (Braunkohletagebau und Luftverschmutzung) oder Kernenergie.

·         Nicht zu vergessen das Bioenergie, bei vernünftiger Nutzung, immer wieder nachgezüchtet werden kann und damit, im Gegensatz zum Erdöl, unendlich verfügbar ist.

·         Durch die regionale Verfügbarkeit entfallen lange Transportwege und damit weitere Umweltbelastungen. Und nicht zuletzt kann Bioenergie ohne weitere energieaufwendige Aufarbeitung ( Erdölraffinerie ) direkt verwertet werden.

 

zurück